Calligraphy Cut für Langenhorn

Verwendet man nicht den geeigneten Schnitt, so weist feines Haar oft wenig Fülle auf, und ist dadurch ein leidiges Thema für viele Frauen in Langenhorn. Bei genau diesem Problem setzt die innovative Technik des Calligraphy Cuts an und eröffnet somit eine ganz andere Art der Schneidekunst- und Kreativität. Mittels des Calligraphy Cuts entfalten sich die Haare mit deutlich mehr Volumen. Die Schneidetechnik ist bei kurzem bis hin zu schulterlangem Haar außerordentlich wichtig. Wenn Stufen “weich” wirken, verleihen sie dem Haar mehr Schwung und Bewegung. Ein weiterer Vorteil ist die erleichterte Aufnahme von Pflegestoffen im Haar. Der Calligraphy Cut verknüpft kreative Leidenschaft, handwerkliche Sorgfalt als auch technische Innovation.
Calligraphy Cut Langenhorn

  1. Vorzüge des Calligraphy Cuts

    Die Vorteile

    Dank der speziellen Präzisionsklinge, die von Frank Brormann entwickelt wurde, können Haare mit einer Präzision geschnitten werden, die bis dahin unbekannt war. Zudem wird das Haar durch den Calligraphy Cut merklich geschmeidiger und bietet auch eine hohe Varianz beim Styling. Die Haare werden bei dieser Schneidetechnik nicht gerade abgeschnitten wie es bei gewöhnlichen Schnitten der Fall ist, sondern schräg abgetrennt, wodurch sie flexibler werden und sich leichter anpassen. Der Calligraphy Cut lässt die Haare elastischer werden und vergrößert ihre Spitzen.

    Der Calligraphy Cut bei Kramer + Kramer bei Langenhorn

    In unserem Friseursalon für Langenhorn erhalten Sie als Kunde den Calligraphy Cut durch geschultes Personal. Frau und Herr Kramer haben an zahlreichen Seminaren teilgenommen, um den Calligraphy Cut anbieten zu können. Der Friseursalon für Langenhorn bietet zusätzlich zum Calligraphy Cut auch professionelle Strähnen- und Farbtechniken an, sowie hautverträgliche und schonende Pflegeprodukte.

    Unsere Leistungen

  2. Die Entwicklung des Calligraphy Cuts

    Wie wurde der Calligrahpy Cut erfunden?

    Frank Brormann wurde im Jahr 1965 in Oelde geboren und startete seine Karriere in der Friseurschule Meininghaus. Den Calligraphen entwickelte er im Jahr 2009 als innovative Schneidetechnik. Bereits zwei Jahre danach fand die Weltpremiere des Calligraphy Cuts auf dem IC Mondial Performance statt. Mit dem Calligraphy Cut konnte Frank Brormann sowohl den Innovativpreis “Diamond Ideas” als auch den SalonStar-Award gewinnen. Die starke Nachfrage und die Auszeichnungen des Calligraphy Cuts verdeutlichen den Erfolg der Haarschneidetechnik.

  3. Über Langenhorn

    Über Langenhorn

    Langenhorn ist ein Hamburger Stadtteil im Bezirk Hamburg-Nord. Im Westen wird Langenhorn durch den Flusslauf der Tarpenbek eingegrenzt. Der Tarpenbek ist ein Nebenfluss der Alster, der auch die Grenze zu Norderstedt in Schleswig-Holstein markiert. Östlich liegt ein Teil des Raakmoores innerhalb der Grenzen von Langenhorn. Als Landgemeinde im Norden der Hamburger Stadtmauern wurde Langenhorn gegründet. Mindestens seit 1332 existiert die Gemeinde Langenhorn, da ab diesem Zeitpunkt das erste Schriftstück vorhanden ist. Der Name Langenhorn leitet sich von der damals vorhandenen Landschaft ab, der Lange Horn. Dort war ein großer Buchen- und Eichenwald auf einem Geestrücken. Erst seit1913 zählt Langenhorn zur Hamburg und ist ein eigenständiger Stadtteil. Fritz Schumacher führt Langenhorn in den 20er-Jahren an, sodass später auch eine Gartensiedlung nach mit ihm benannt wurde. Diese bot für einige tausend Arbeiter Häuser zum Wohnen. Ab 1933 wurde eine Rüstungsindustrie an der Essener Straße angelegt. Zunächst wurden dort die Arbeiter der Deutschen Messapparate GmbH untergebracht. Damit für die Arbeiter ein Heimatgefühl aufkam, wurde ab 1938 bis 1942 die sogenannte Schwarzwaldsiedlung des Architekten Paul Alfred Richter erbaut, die heute noch vollständig erhalten und unter Denkmalschutz steht. Das Außenlager Hamburg-Langenhorn des KZ Neuengamme und ein Zwangsarbeiterlager für Frauen waren während des zweiten Weltkrieges in Langenhorn ansässig. Seit Anfang der 80er Jahre zählt Langenhorn zu einer der Hochburgen der Hamburger Punkszene. Mit Slime und Razzia stammten zwei der bekanntesten deutschen Punkbands aus Langenhorn. In Langenhorn finden Sie eine in Deutschland einmalige Landschaft vor: die Heide, Wald, die Marsch sowie einen Himmel, dessen Zauber immer wieder Maler fasziniert hat. In 10 Kilometern erreicht man die Nordseeküste in einem stetigen Wechselspiel von Ebbe und Flut. Darüber hinaus gelangt man schnell zu den Badestränden “Hamburger Hallig” und “Holmer Siel” sowie zu weitreichenden Wald- und Heideflächen. Für Touristen sind viele Unterbringungen vorhanden – von preisgünstigen Zimmern bis hin zu luxuriösen Ferienwohnungen. Der Trend geht aber auch stark in Richtung „Ferien auf dem Bauernhof“. Auch das „leibliche Wohl“ kommt in Langenhorn nicht zu kurz. Für die Verkostung stehen mehrere Restaurants und Gaststätten, Bäcker, Schlachter, Verbrauchermarkt und einen Discountermarkt zur Verfügung. Musikalische Darbietungen (Blechblas- Orgel- und Chorkonzerte) finden in der St.-Laurentius-Kirche in Langenhorn statt. Besonders die Orgel- und Blechblaskonzerte im Sommer sind sehr bekannt. Die Wirtschaft in Langenhorn ist mit 160 Groß- und Kleinbetrieben für die Größe des Ortes recht umfassend. Hierbei beziehen sich die Unternehmen auf Dienstleistungen und Angebote aller Art wie zum Beispiel mehrere Einzelhandelsgeschäfte, ein Heimtierbedarfshandel und ein Blumenfachgeschäft, zwei Fahrschulen, Tankstellen mit KFZ- An/Verkauf und vielen weiteren Betrieben.
     
     
    Wir sind nicht nur aus Langenhorn gut zu erreichen, sondern auch aus Henstedt-Ulzburg.