Kosmetische Behandlung in Bönningstedt

Unter dem Begriff Kosmetik wird die Körper- und Schönheitspflege beschrieben. Dabei handelt es sich um den Erhalt und die Verbesserung der Schönheit des menschlichen Körpers. Durch die vielen Kosmetiksalons wurde Kosmetik immer vermehrt angenommen, um sich durch Massagen oder Schönheitspflegen verwöhnen zu lassen. Der Friseursalon Kramer + Kramer aus Bönningstedt bietet als kosmetische Leistung die Pflege der Augenbrauen an.

Kosmetik_Boenningstedt

  1. Kosmetik bei Kramer + Kramer

    Kosmetik bei Kramer + Kramer

    Der Friseursalon Kramer +Kramer aus Bönningstedt bietet im Bereich der Kosmetik die Augenbrauenpflege an. Der Bedarf nach dieser kosmetischen Leistung ist besonders hoch, denn viele Kunden lassen sich Ihre Augenbrauen färben oder fachgerecht zupfen. Aber auch das Angebot für das Wimpern färben wird von vielen Kunden in Bönningstedt angenommen. Für weitere Leistungen der Kosmetik sind die räumlichen Gegebenheiten nicht vorhanden. Aber Kramer + Kramer verfügt über eine Friseurin, welche eine ausgebildete Make-up-Artist ist und in der Kosmetik ihr Fachwissen ausspielt.
    Der Friseursalon Kramer + Kramer in Bönningstedt ist ordentlich und modern eingerichtet, sodass sich jeder Kunde wohlfühlt und gut behandelt wird.
    Weitere Leistungen von Kramer + Kramer:

  2. Definition von Kosmetik

    Definition von Kosmetik

    Die Aufgabe der Kosmetik behandelt die Reinigung, Pflege und Verschönerung des menschlichen Körpers. Die Anwendung von kosmetischen Produkten wurde schon vor Jahrhunderten durchgeführt. Im Friseursalon Kramer + Kramer in Bönningstedt gehört zur Kosmetik der Augenbrauen- und Wimpernbereich sowie die Haarfärbemitteln, Haarwaschmitteln, Haarverformungsmitteln und Haarfestiger.

  3. Anwendungen von kosmetischen Behandlungen

    Anwendungen von kosmetischen Behandlungen in Bönningstedt

    Die Preise für eine Kosmetikbehandlung bei Kramer + Kramer liegen alle im unteren Segment, denn die Hauptkompetenzen liegen im Friseurhandwerk. Augenbrauen und Wimper färben kosten je 9 Euro. Die Dienstleistung der Kosmetik wird viel und gerne von den Kunden angenommen und kann natürlich auch während eines vereinbarten Friseurtermins bei Kramer + Kramer in Bönningstedt realisiert werden. Die kosmetische Behandlung können von alle Hairstylisten durchgeführt werden, damit kein separater Termin abgesprochen werden muss.

  4. Friseursalon Kramer + Kramer

    Friseursalon Kramer + Kramer

    Im Friseursalon Kramer + Kramer treffen die Kunden auf eine persönliche Atmosphäre in einem erstklassigen und modernem Ambiente. Familie Kramer legt sehr viel Wert auf eine entsprechende Beratung und eine professionelle Betreuung, damit sich die Kunden in Bönningstedt wohlfühlen und Ihren Termin genießen. Für originelle Haarschnitte ist der Friseursalon von Kramer + Kramer berühmt, denn der Calligraphy Cut wird von den Coiffeuren angeboten. Des Weiteren können die Kunden im Bereich der Farb- und Strähnentechniken beste Ergebnisse erwarten. Im Friseursalon von Kramer + Kramer werden alle Auszubildenden professionell ausgebildet, um den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden.
    Der Friseursalon Kramer + Kramer berät nicht nur Kunden aus Bönningstedt, sondern auch aus Langenhorn. Deshalb möchten wir unsere Kunden über Bönningstedt informieren:

  5. Stadtinformationen

    Stadtinformationen

    Der Stadtteil Bönningstedt wurde vor ca. 7.000 Jahren von den ersten Jägern besiedelt. Dank der Viehzucht und dem nährreichen Boden, sodass ein Ackerbau entstand, wurde Bönningstedt 5000 Jahre vor Christus in die damalige Gemeinde mit aufgenommen. Bereits im Jahre 1369 wurde Bönningstedt das erste Mal in einer Urkunde erwähnt. Und bekam schon im Jahre 1884 seinen eigenen Bahnhof, sodass Bönningstedt an die AKN-Linie A1 angeschlossen war und das Reisen Erreichen des Stadtteils vereinfachte. Im Jahre 1942 fusionierte Bönningstedt mit Winzeldorf. Erst im Jahre 1958 wurde die evangelische Kirchengemeinde im Kreis Pinneberg gegründet. Dies war ein weiterer Schritt für die Gemeinde, um in seinem Bekanntheitsgrad zu wachsen, aber auch um für die Bevölkerung attraktiver zu werden. Später im Jahre 2000 wurde diese Kirche zur Simon-Petrus-Kirchengemeinde umbenannt und erst 10 Jahre später bekam die Kirchengemeinde einen eigenen Friedhof mit einer Kapelle. Der Stadtteil Bönningstedt ist aber bei Familien sehr beliebt, denn für die Sport- und Freizeitaktivitäten bietet das Zentrum seinen Einwohnern viele Möglichkeiten für die Freizeitbeschäftigung, sodass Langeweile ein Fremdwort geworden ist. 1983 bekam die Gemeinde endlich Ihr eigenes Wappen, worauf die Einwohner sehr stolz sind. Ganze vier Jahre später entstand der heutige beliebte Bönningstedter Markt. Der aktuelle Einwohnerstand in Bönningstedt liegt bei 4.440 Einwohnern auf einer Fläche von ca. 12 qm. Aber nicht nur Wohnfläche ist in Bönnigstedt zu finden, sondern auch für Industrie und Gewerbe bietet die Gemeinde Bönningstedt drei Ansiedlungsmöglichkeiten. Das Gewerbegebiet Goosmoortwiete, das Industriegebiet am Nordring und das Gebiet am Ellerhorst. Besonders nachdem das Rugenbergen-Center in der Dorfmitte neu erbaut wurde, siedelten sich zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte sowie Dienstleistungsunternehmen an. Dennoch arbeiten viele Einwohner Bönningstedts in der Hansestadt, sodass viele Pendler morgens, wie abends unterwegs zu ihrem Arbeitsplatz sind. Aber durch die hervorragende Infrastruktur ist der Arbeitsweg nicht weit. Bönningstedt liegt an der Bundesstraße 4 und der Autobahn 7, sodass die Auffahrt Hamburg-Schnelsen schnell erreicht wird. Auch der Flughafen ist in 15 Minuten mit dem Pkw zu erreichen und die AKN-Linie verbindet Hamburg mit Neumünster. Für die Bildung wird in Bönningstedt durch die Grundschule gesorgt. In dieser werden um die 200 Kinder unterrichtet. Seit Sommer 2009 verfügt Bönningstedt über die Gemeinschaftsschule Rugenbergen.