Kosmetische Behandlung in Langenhorn

Unter dem Begriff Kosmetik wird die Körper- und Schönheitspflege bezeichnet. Es handelt sich um den Erhalt und die Verbesserung der Schönheit des menschlichen Körpers. Mit der Zeit wurden vermehrt Kosmetiksalons eröffnet, um sich durch Massagen oder Schönheitspflegen verwöhnen zu lassen. Der Salon von Kramer + Kramer aus Langenhorn bietet im Bereich der Kosmetik die Augenbrauenpflege an.

Kosmetik_Langenhorn

  1. Kosmetik bei Kramer + Kramer

    Kosmetik bei Kramer + Kramer

    Der Salon von Kramer +Kramer aus Langenhorn bietet im Bereich der Kosmetik die Augenbrauenpflege an. Die Nachfrage nach dieser Leistung ist besonders hoch, denn viele Kunden wollen sich Ihre Augenbrauen professionell färben oder zupfen lassen. Auch das Angebot für das Wimpern färben wird von vielen Kunden in Langenhorn in Anspruch genommen. Weitere kosmetische Leistung geben die derzeitigen Räumlichkeiten nicht her. Aber der Friseursalon Kramer + Kramer verfügt über eine Friseurin, die eine ausgebildete Make-up-Artist ist und in der Kosmetik ihr fachmännisches Wissen anwendet.
    Der Salon von Kramer + Kramer in Langenhorn ist hell und zeitgemäß eingerichtet, sodass sich jeder Kunde wohlfühlt und gut beraten wird.
    Weiteres Leistungsspektrum von Kramer + Kramer:

  2. Definition von Kosmetik

    Definition von Kosmetik

    Das Aufgabengebiet der Kosmetik bezieht sich auf die Reinigung, Pflege und Verschönerung des menschlichen Körpers. Schon vor Jahrhunderten wurden kosmetische Produkte verwendet. Im Salon von Kramer + Kramer in Langenhorn gehört zur Kosmetik die Pflege der Augenbrauen sowie der Wimpern auch die Haarwaschmitteln (Shampoo), Haarverformungsmitteln (Dauerwelle), Haarfestiger und Haarfärbemitteln.

  3. Anwendungen von kosmetischen Behandlungen

    Anwendungen von kosmetischen Behandlungen in Langenhorn

    Die Preiskategorien für eine Kosmetikbehandlung bei Kramer + Kramer liegen alle im unteren Segment, der Hauptaugenmerk liegt im Bereich des Haare schneiden, waschen, föhnen. Die Leistungen für die Augenbrauen- und Wimpernpflege liegen im Preissegment von 9 Euro. Das Angebot der Kosmetik wird viel und gerne von den Kunden angenommen und kann natürlich auch während eines vereinbarten Friseurtermins bei Kramer + Kramer in Langenhorn direkt umgesetzt werden. Jeder Mitarbeiter von Kramer + Kramer wird für die Anwendung der Kosmetik ausgebildet, sodass kein Termin separat vereinbart werden muss.
    Die Kosmetikprodukte für die Haarpflege sind in den Preisen jeweils inklusive, wobei auf höchste Qualität der Produkte geachtet wird.

  4. Friseursalon Kramer + Kramer

    Friseursalon Kramer + Kramer

    Im Salon von Kramer + Kramer treffen die Kunden auf eine freundliche Atmosphäre in einem schicken und modernem Ambiente. Familie Kramer und Ihre Stylisten legen sehr viel Wert auf eine individuelle Beratung und eine fachgerechte Betreuung, damit sich die Kunden in Langenhorn wohlfühlen und Ihren Termin genießen. Besonders für ausgefallende Haarschnitte ist Kramer + Kramer populär, denn der Calligraphy Cut wird von den Frisören angeboten. Zudem können die Kunden im Fach der Farb- und Strähnentechniken beste Ergebnisse erwarten. Alle Auszubildenden werden vom Friseursalon nach den besten Maßstäben ausgebildet, sodass die Kunden von den qualifizierten Mitarbeitern profitieren.
    Der Friseursalon Kramer + Kramer betreut nicht nur Kunden aus Langenhorn, sondern auch aus Henstedt-Ulzburg. Deshalb möchten wir unsere Kunden über Langenhorn informieren:

  5. Stadtinformationen

    Stadtinformationen

    Der Stadtteil Langenhorn gehört zum Hamburger Stadtteil im Bezirk Hamburg-Nord. Langenhorn wird durch den Nebenfluss der Alster, dem Tarpenbek eingegrenzt und zieht dadurch auch die Grenzen zu Norderstedt in Schleswig-Holstein. Im Osten von Langenhorn findet man einen Teil des Raakmoores. Langenhorn wurde als Landgemeinde im Norden der Hamburger Stadtmauern gegründet. Die ersten Befunde beweisen, dass der Stadtteil Langenhorn schon mindestens seit 1332 existiert, denn aus dieser Zeit wurden Schriftstücke archiviert. Langenhorn hat seinen Namen von seiner Landschaft, denn früher war ein großer Buchen- und Eichenwald auf einem Geestrücken. Dadurch entstand der Name „Lange Horn“. Zeitlich gesehen gehört der Stadtteil Langenhorn erst seit 1913 zu Hamburg. Denn in den 20er Jahren führte noch der Fritz Schumacher den Stadtteil an. Deswegen wurde auch eine Gartensiedlung nach ihm benannt. Was gerade den tausenden Arbeitern der Deutschen Messapparate GmbH zu gute kam und dort einen Wohnraum fanden. Denn schon im Jahre 1933 siedelte sich die Rüstungsindustrie an der Essener Straße an. Um den Arbeitern noch mehr Heimatgefühl zu geben, wurde von 1938 bis 1942 die Schwarzwaldsiedlung vom Architekten Paul Alfred Richter erbaut, die heute noch vollständig erhalten und unter Denkmalschutz steht. Ein weiterer Geschichtspunkt ist das Außenlager Hamburg-Langenhorn des KZ Neuengamme und das Zwangsarbeiterlager für Frauen, welche während des zweiten Weltkrieges in Langenhorn ansässig waren. In den 80er Jahren wurde Langenhorn zur Hamburger Hochburg der deutschen Punkszene. Die Bands Slime und Razzia sind zwei bekannte Punkbands aus Langenhorn. Aber auf der Seite der Natur hat Langenhorn einiges zu bieten. Die in Deutschland einmalige Landschaft durch die Heide, den Wald und den Marsch ziehen viele Naturkunstmaler an. Aber auch die Einwohner genießen diesen wunderbaren Vorteil ihres Stadtteils. Nur 10 Kilometern von Langenhorn befindet sich die Nordseeküste, wo man den naturgemäßen Wechsel zwischen Ebbe und Flut verfolgen kann. Aber Langenhorn ist auch nicht weit von den Badestränden Hamburger Hallig und Holmer Siel, sodass eine schnelle Abkühlung im Sommer vorhanden ist. Dank der preisgünstigen Unterbringungen ist Langenhorn auch ein Touristenmagnet. So bietet der Stadtteil „Ferien auf dem Bauernhof“, zudem auch für das leibliche Wohl dank der zahlreichen Restaurants und Gaststätten gesorgt ist. Wer es musikalisch mag, sollte einen Besuch in der St. Laurentius-Kirche in Langenhorn einplanen. Diese Kirche ist gerade für seine Orgel- und Blechblaskonzerte im Sommer sind sehr bekannt.